Abnehmtipps >

Harzer Käse – der Geheimtipp für Abnehmwillige und Kraftsportler


Harzer Käse ist eine Spezialität nach der deutschen Käseverordnung. Harzer Käse gilt als proteinreich und ist ein wahrer Fatburner. Harzer Käse sollte daher auf jedem Diätplan stehen.


Intensiver Geruch, aber kalorienarm

Ortschaften wie Bad Harzburg oder Immenrode gelten als Wiege der Harzer Käseherstellung. Dort wurde schon im 18. Jahrhundert dieser Käse industriell hergestellt. Und zwar aus entrahmter Sauermilch. Praktisch als Nebenprodukt der Butterproduktion. Harzer Käse ist keine geschützte Herkunftsbezeichnung. Auch außerhalb des Harzes wird diese Käsesorte daher heute hergestellt. Vom Geruch kann man Harzer Käse schon als stark riechend bezeichnen. Harzer Käse ist dafür aber kalorienarm und reicht an Protein. Dank dem niedrigen Fettgehalt steht Harzer Käse auch auf dem Speiseplan von Bodybuildern.


Harzer Käse hat pro 100 Gramm gerade einmal 126 kcal und stattliche 30 Gramm Eiweiß. Der Kohlenhydratanteil liegt bei 0 Prozent und der Fettanteil bei 0,7 Gramm. Neben reichlich Eiweiß hat Harzer Käse auch noch weitere Inhaltsstoffe. Diese unterstützen neben dem Aufbau von Muskeln auch die Versorgung der Knochen und Zähne mit Calcium. Und das reichlich enthaltene Vitamin B sorgt für das Funktionieren der Nerven. Verspeisen kann man Harzer Käse pur. Sehr gut schmeckt Harzer Käse auch mit Senf oder mit Gewürzgurken. Was viele jedoch stört, ist der doch recht intensive Geruch von Harzer Käse. Im Volksmund wird Harzer Käse daher auch „Stinkekäse“ genannt.