Abnehmtipps >

Fleisch nur mit wenig Fett anbraten


Wer keine beschichtete Pfanne hat, sollte versuchen Fleisch mit nur wenig Fett anzubraten. Es genügt dafür ein Esslöffel Öl – das richtige Öl.


Kein Schuss Fett in die Pfanne geben/h2>
Wenn es schnell gehen muss beim Anbraten von Fleisch ist es schnell mal passiert: Ein zu großer Spritzer aus der Ölflasche landet in der Pfanne. Das Fleisch schwimmt danach regelrecht in Fett. Ist das Fleisch paniert saugt die Panade zu allem Überfluss das Öl auch noch auf. Es genügt zum Anbraten von Fleisch in einer nicht beschichteten Pfanne aber ein Esslöffel Öl. Auch bei diesem Esslöffel sollte man auf die Kalorien achten.


Öl auch für den Geschmack

Da Öl zum Anbraten von Fleisch auch wegen dem Geschmack verwendet wird, sollte es sich schon um das richtige Öl handeln. Ein Esslöffel Rapsöl hat stolze 106 kcal und kaum Geschmack, das es auf das Bratgut überträgt. 1 Esslöffel Kürbiskernöl indes hat nur 87 kcal und einen wohlschmeckenden Geschmack und 1 Esslöffel Avocadoöl kommt schon auf 124 kcal. Die besten Öle zum Anbraten sind daher Rapsöl und Kürbiskernöl. Olivenöl kann auch verwendet werden, aber nur für ein scharfes Anbraten. Modernen Herden macht die Verwendung von Ölivenöl nichts aus. Bei älteren Modellen sollte man ein bisschen vorsichtig sein. Grundsätzlich sollte aber nicht mehr als 1 Esslöffel Öl in die Pfanne gegeben werden zum Anbraten.