Abnehmtipps >

Nach dem Essen immer Zähne putzen


Zähneputzen nach jeder Mahlzeit sollte nicht nur aus hygienischen Grund obligatorisch sein. Frische im Mund sorgt auch dafür, dass man weniger isst.


Anerzogen in frühester Kindheit

Zähneputzen nach dem Essen sollte man jedem Kind anerziehen. Vornehmlich wird hier der Kariesschutz vorgeschoben. Doch es steckt hinter dem Zähneputzen nach dem Essen weit mehr. Denn dank dem Zähneputzen verschwindet auch der Geruch des vorherigen Essens aus dem Mund und von zwischen den Zähnen. Das dämmt die Lust ein auf weiteres Essen, zum Beispiel einen Nachtisch oder für den Griff in die Chipstüte. Und damit spart man massig Kalorien.


Drei Minuten Zähneputzen helfen beim Abnehmen

Wer zwischen seinen Zähnen noch die Essensreste vom vorherigen Essen hat, der bekommt sehr viel leicht wieder Appetit. Wer sich indes alle Essensreste aus dem Mund entfernt und für frischen Atem sorgt, der hat nicht das ständige Gefühl wieder etwas essen zu müssen. Denn der Geruch bzw. der Geschmack ist sehr viel frischer. Zudem würde man sich durch erneutes Essen das Ergebnis des Zähneputzens wieder zunichtemachen. Vor dem Schlafengehen will in der Regel niemand die Prozedur des Zähneputzens wiederholen. Zähneputzen sollte grundsätzlich nach jeder Mahlzeit ein Ritual sein, das man regelmäßig durchführt.