Abnehmtipps >

Kokoswasser der Abnehmhype aus Hollywood


Kokoswasser trinken zum Abnehmen ist der angesagte Trend in Hollywood. Mit nur wenigen Kalorien und etwas Eiweiß und Kohlenhydraten ist Kokoswasser tatsächlich eine Alternative zum faden Wasser.


Das kleine Wunderwasser

Unter den Schönen Hollywoods gilt Kokoswasser zurzeit als das hippe Getränk. Pro 100 ml beträgt die Kalorienmenge gerade einmal 15 bis 20 kcal. Doch nicht nur zum Abnehmen scheint Kokoswasser geeignete zu sein. Das Wässerchen wird insbesondere als wahres Anti-Aging Produkt gelobt.


Kokoswasser im Faktencheck

Kokoswasser ist eine klare Flüssigkeit aus noch unreifen, grünen Kokosnüssen. Nicht zu verwechseln ist Kokoswasser mit Kokosmilch. Kokoswasser ist ein bisschen dickflüssiger als Wasser. Diese ist im Vergleich sehr kalorienreich und eher weißlich. Der Geschmack von Kokoswasser ist leicht säuerlich. Kokoswasser gibt es in verschiedenen Sorten. Tests haben erwiesen, dass Kokoswasser einen recht hohen Kaliumgehalt hat. Der Natriumgehalt ist allerdings nicht so hoch, so dass sich Kokoswasser nicht so gut als Sportgetränk eignet. Dennoch ist der Mineralstoffgehalt dieses Wässerchens doch recht beachtlich. Der Calcium-, Magnesium- und Natrium-Gehalt von Kokoswasser ist dabei mit Mineralwasser zu vergleichen. Der Anti-Aging-Effekt wird auf die in Kokoswasser enthaltenen Cytokinine zurückgeführt. Als Wasserersatz ist Kokoswasser nur bedingt geeignet. Es bietet aber eine geschmackliche Abwechslung. Man sollte aber beachten: Wasser hat keine Kalorien.