Abnehmtipps >

Haferkleie der verkannte Low Carb Fatburner


Haferkleie eignet sich sehr gut zum Abnehmen. Der sämige bindet Fett und sättigt. Ob pur oder als Zutat in einem leckeren Rezept. Als Fatburner wurde Haferkleie lange nicht beachtet.


Unlösliche Ballaststoffe

Haferkleie gilt immer noch als Arme-Leute-Essen. 100 Gramm Haferkleie enthalten 6,7 Gramm Fett, 55,8 Gramm Kohlenhydrate und 11,1 Gramm Ballaststoffe sowie 13,8 Gramm Eiweiß. Haferkleie ist damit ein Low-Carb Lebensmittel. Durch seinen hohen Anteil an unlöslichen Ballaststoffen bewirkt Haferkleie sogar, dass sich Verstopfungen lösen. Vornehmlich ist Haferkleie aber ein idealer Fatburner. Denn der Cholesterinspiegel wird durch den Verzehr von Haferkleie niedrig gehalten. Und da sinkt natürlich auch das Risiko der Gewichtszunahme.


Leckere Rezeptideen

Haferkleie macht schnell satt. Heißhungerattacken treten nicht so leicht auf. Doch der sämige Brei aus Haferkleie sieht nun wirklich nicht verlockend aus und pur schmeckt Haferkleie nach Nichts. Man kann Haferkleie aber unbesorgt zu anderen gesunden Lebensmitteln dazu mischen. Haferkleie mit Naturjoghurt zum Beispiel vereint diese beiden Fatburner und macht Haferkleie zum Superfood. Sehr lecker schmeckt Haferkleie auch in Kombination mit Erdbeeren und Buttermilch. Und auch in eine Brokkolicremesuppe kann man Haferkleie einrühren. Das bindet die Suppe noch zusätzlich und macht sie sättigend. Immer wieder gerne auf den Tisch kommen auch Kleie-Pfannkuchen. Angerührt werden dabei nur wenige Esslöffel Haferkleie mit Quark oder Joghurt. Auch hierzu lassen sich sehr gut Erdbeeren kombinieren.