Zutaten und Lebensmittel >

Flohsamenschalen – das ballaststoffreiche Superfood für einen gesunden Darm


Flohsamenschalen sind eine Superfood, das sehr effektiv ist.


Was sind Flohsamenschalen?

Bei Flohsamenschalen handelt es sich um Samenhülsen der Plantago indica, einer Wegerichart. Die Pflanze hat einige Trivialnamen, wie Flohkraut oder Flohsamen-Wegerich. Die Samen selbst tragen den botanischen Namen Psyllium. Der Plantago ovata sind Flohsamenschalen und Plantago afra sind Flohsamen. Die Flohsamenschlgen stammen aus der zweifächerigen Deckelkapsel der Frucht des Flohkrauts. Die Frucht hat zwei kleine elliptische, rotbraune und glänzende Samen. Heimisch ist der Plantago indica in Pakistan und Indien. Dieses Superfood wird vor allem als pflanzliches Quellmittel und als Stuhlaufweicher verwendet. Verwendet werden Flohsamenschalen zudem im Straßen- und Wegebau für Schotterstraßen und Schotterwege. Dies ist allerdings nur eine Nebenverwendung. In der Hauptsache werden Flohsamenschalen als Superfood und seit gut 1000 Jahren bereits als Heilmittel eingesetzt. Aus Flohsamenschalen kann Flohsamenmehl hergestellt werden. Der Hype um dieses Superfood begann mit dem Aufkommen des Detox-Trends, da Flohsamenschalen ein natürlicher Helfer sind, welches in der Lage ist den Darm sanft zu reinigen und den Körper von Schadstoffen und Giftstoffen zu befreien. Gemahlen sind die Flohsamenschalen vielseitig einsetzbar. Grund dafür ist, dass Flohsamenschalen vom Geschmack her neutral sind. Im Magen quellen die Flohsamenschalen ums fast 50fache auf.


Inhaltsstoffe und Nährwerte

100 Gramm Flohsamenschalen haben gerade einmal 208 kcal. Der Ballaststoffanteil beträgt dabei stolze 70 Prozent. Dieses Superfood ist somit eine wahre Ballaststoffbombe. Flohsamenschalen sind daher ideal für eine Low-Carb-Diät oder eine Low-Carb-Ernährung geeignet. Fett enthalten die Samen kaum. Der Anteil liegt bei 0,5 Prozent. Des Weiteren sind Iridoide – Aucubin enthalten, allerdings nicht im Sandwegerich/Plantago indica. Die Samen enthalten indes Linolsäure und Öl- und Palmitinsäure sowie reichlich Proteine sowie in der Epidermis der Samenschale reichlich Schleimstoffe.


Wirkweisen

Flohsamenschalen sind aus dem Grund ein Superfood, weil sie wahre Ballaststoffbomben sind. Wer Probleme hat über die Nahrung die empfohlene Menge von 30 Gramm Ballaststoffe am Tag aufzunehmen, kann sich für dieses Superfood entscheiden. Wichtig beim Verzehr von Flohsamenschalen ist diese mit reichlich Flüssigkeit einzunehmen. Die enthaltenen Schleimstoffe besitzen ein hohes Quellvermögen, was die Darmtätigkeit unterstützt. Darüber hinaus wirken die Inhaltsstoffe auch verdauungsfördernd und entschlackend.
Des Weiteren halten die Inhaltsstoffe von diesem Superfood den Insulinspiegel konstant, was Flohsamenschalten ideal macht für den Verzehr von Typ-2-Diabetes. Sättigend und mild abführend sind zwei weitere Wirkweisen, die Flohsamenschalen zugeschrieben werden. Daher ist das Superfood ideal geeignet für Diäten. Darüber hinaus macht dieses Superfood einen übersäuerten Körper wieder basischer und die enthaltenen antioxidativen Flavonide schützen Herz und Kreislauf. Flohsamenschalen wirken auch entzündungshemmend und können daher im Rahmen einer Therapie von einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung eingesetzt werden.


Wie gesund sind Flohsamenschalen?

Flohsamenschalen eignen sich sehr gut für die Behandlung einer Verstopfung und beim Reizdarmsyndrom und der Stuhlregulierung bei Analfissuren und Hämorriden. Darüber hinaus sind die Schalen auch ein sättigendes Schlankheitsmittel. Risiken bei der Verwendung von Flohsamenschalen bestehen dennoch, und zwar in Form von


  • Überempfindlich
  • Darmerkrankungen
  • Schluckstörungen
  • Hemmung der Absorption pharmazeutischer Wirkstoffe

Es gibt allerdings einige Tipp, wie solche Risiken vermieden werden können. Medikamente sollten zum Beispiel in einem zeitlichen Abstand zum Verzehr der Flohsamenschalen eingenommen werden. Dieser zeitliche Abstand sollte mindestens zwei Stunden betragen. Und dass es zu Beginn der Einnahme von Flohsamenschalen nicht zu Bauchgrummeln, Blähungen und Bauchkrämpfen kommt wegen dem hohen Ballaststoffanteil, an den sich der Körper noch gewöhnen muss, sollte der Verzehr des Superfoods langsam gesteigert werden.


Dosierung

Flohsamenschalen sollten in nur geringer Menge eingenommen werden. Dreimal täglich ein Teelöffel reichen aus, um die genannten Wirkungen zu erreichen. Dies entspricht einer Menge von 25 bis 40 Gramm am Tag. Zur Hemmung des Appetits sollte das Superfood eine halbe Stunde vor der Mahlzeit eingenommen werden.


Alternativen

Als Ersatz für Flohsamenschalen können Chiasamen und Leinsamen für viele Zubereitungen verwendet werden. Mehl kann nicht gänzlich durch das aus Flohsamenschalen gemahlene Mehl ersetzt werden. Empfohlen wird rund nur ein Drittel der Mehlmenge durch dieses Superfood-Mehl zu ersetzen.