Muskeln aufbauen >

Frauen, Kraftraining und Abnehmen


Viele haben Angst mit hohen Gewichten beim Krafttraining vorzugehen. Vor allem Frauen möchten zwar schlank werden durch Muskeltraining, aber Kraft- bzw. Muskelpakete sein. Ist jedoch Muskelmasse vorhanden, führt dies schneller zur Fettverbrennung.


Der Weg zum schlanken und festen Körperbau

Frauen, die gerne abnehmen möchten, kommen zwar ums Krafttraining nicht herum, können aber intensive Workouts durchaus vermeiden. Die Sorge vieler Frauen ist eh, dass sie durch ein zu intensives Krafttraining einen zu muskulösen und damit männlichen Körperbau erhalten. Vermeiden kann man dies durch ein zwar anstrengendes Krafttraining mit nur kurzen Phasen des hohen Widerstands. Das heißt die Workouts sind eher kurz, dafür in einer Phase sehr intensiv. Dabei sollte man darauf achten, dass man bei den Übungen nicht mehr als 12 Wiederholungen schafft. Schafft man mehr Wiederholungen, ist das Gewicht am Kraftgerät zu niedrig. Auch wer nur 5 bis 12 Wiederholungen an einem Gerät macht, kann dadurch recht schnell Muskeln aufbauen. Je häufiger das Training durchgeführt wird in der Woche, umso schneller bauen sich die Muskeln auf und je fester wird der Körper. Vom Muskelprotz ist man dann noch weit entfernt.


Ernährung umstellen

Damit der Abnehmerfolg auch eintritt und Frauen wieder in ihre älteren engen Hosen passen, sollte wenn sich der erste Abnehmerfolg einstellt, sollte darauf geachtet werden, dass die Ernährung umgestellt wird. Denn sollte es nach einiger Zeit nicht der Fall sein, dass die einst engen Hosen wieder passen, ist meist die Ernährung daran schuld. Diese wäre in diesem Fall nicht auf die Körperfettreduktion ausgerichtet.


Muskelaufbau-Ernährung für Frauen

Da Frauen andere Bedürfnisse und Vorlieben haben was Nahrung angeht, als Männer, sieht auch die vorzugsweise Ernährung für den Muskelaufbau bei Frauen anders aus als bei Männern. Doch auch hier führt zwangsläufig der Weg zum Abnehmen über den Aufbau zu Muskeln über die Küchenarbeitsplatte, also über das was man sich zum Essen zubereitet. Vor allem Frauen müssen sich merken: Der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel oder Kalorien ist großer Quatsch. So unterstützen Kohlenhydrate die Regeneration, weshalb eine Low-Carb Diät als Ergänzung zum Krafttraining sehr ineffektiv ist.