Abnehmtipps >

Wie die Alligatorbirne beim Abnehmen hilft


Die Avocado ist sehr fetthaltig. Doch sie punktet durch ihre einfach ungesättigten und damit gesunden Fettsäuren. Avocados enthalten Aminosäure L-Carnitin, das dabei hilft die Fettverbrennung in der Leber anzukurbeln.


Birnenähnliche Frucht mit gesunden Fetten

Die Avocado, auch Alligatorbirne genannt, ist eine exotische Frucht mit allerlei Geheimnissen. Sie gehört zu den Birnengewächsen und enthält sehr viele Fett – aber gesunde Fette. Eine Avocado enthält auch jede Menge an lebenswichtigen Vitaminien, wie A, Beta-Carotin, Vitamin E und Biotin sowie Calcium. Und letztlich L-Carnitin, dem Stoff, der die Fettverbrennung in der Leber ankurbelt. Die darin enthaltenen Ballaststoffe helfen den Blutzuckerspiegel zu regulieren und letztlich beim Abnehmen.


Trotz hohem Fettgehalt wenig Kalorien

100 Gramm Avocado enthalten zwar 230 kcal. Doch die enthaltenen ungesättigten Fettsäuren in Avocado tragen maßgeblich zum Abnehmen bei. Die darin enthaltenen einfachen ungesättigten Fettsäuren werden nämlich als langfristige Energiequelle genutzt und nicht gleich als Körperfett gespeichert. 100 Gramm der fettigen Frucht enthalten 15 Gramm gesunde Fette, ebenso wie 2 Gramm Protein und 9 Gramm Kohlenhydrate. Davon sind 7 Gramm Ballaststoffe. Avocados sind daher hervorragend für eine Low Carb Ernährung geeignet. Avocados haben einen zudem hervorragenden Einfluss auf die Blutwerte. Und der Verzehr von Avocados unterstützt den Körper im Kampf gegen freie Radikale und beugt somit Krebs vor. Kombiniert mit Fetakäse oder Mozzarella und Salz schmecken Avocado besonders lecker.