Abnehmtipps >

Durch Wechselduschen Stoffwechsel anregen und abnehmen


Wechselduschen regt den Kreislauf an. Der Wechsel zwischen Warm und Kalt kann aber auch das Abnehmen anregen. Wechselduschen ist der ideale Start in einen Diättag.


Mal kalt und mal warm

Wechselduschen stärkt das Immunsystem. Das ist sehr wichtig, denn für das Vorhaben Abnehmen muss das Immunsystem schon recht gestärkt sein. Wechselduschen regt zudem den Kreislauf an und das sorgt wiederum dafür, dass die Verdauung in Schwung kommt. In Kilokalorien lässt sich leider nicht beziffern wie viel durch Wechselduschen verloren geht. Wechselduschen ist lediglich eine Methode, um den gesamten Kreislauf in Schwung zu bringen, den Stoffwechsel und damit auch die Verdauung.


Wechselduschen am Morgen

Wechselduschen macht vor allem munter. Man sollte das Wechselduschen mit kaltem Wasser beginnen. Dieses verursacht zuerst für eine Gefäßverengung. Das anschließende Abduschen mit warmen Wasser fördert die Durchblutung. Wechselduschen sind daher stoffwechselanregend. Einige Tipps sollten aber  beherzigt werden. So gilt für die Vorgehensweise der Wechseldusche erst kalt und dann warm und erst Beine, dann Arme und dann den Oberkörper abspülen. Anschließend das Ganze wieder mit kaltem Wasser wiederholen und wieder wechseln. 3 Mal kalt und 3 Mal warm – solange sollte eine Wechseldusche dauern. Danach am besten in ein flauschiges Handtuch einwickeln. Wechselduschen wirken auch sehr körperstraffend, wirken aber auch sehr gut auf die inneren Organe. So kann ein Diättag beginnen und enden. Wechselduschen kurbelt hervorragend die Fettverbrennung an.