Zutaten und Lebensmittel >

Wie Fisch beim Abnehmen hilft


Fisch mach schlank. Das trifft auf alle Fischarten zu, egal ob sie ein bisschen fettiger sind oder eher mager. Vor allem Fisch, wenn er besonders fettreich ist, kann dabei helfen die Pfunde schmelzen zu lassen. Viel Fisch auf den Speiseplan schreiben: Das ist eine gute Methode, um schnell abzuspecken. Fetter Fisch kann tatsächlich helfen beim Kampf gegen die Kilos, die überflüssig sind. Der Effekt, der hier beim Abnehmen hilft sind die Omega-3-Fettsäuren. Diese wirken entzündungshemmend und sorgen dafür, dass der Stoffwechsel in Fahrt kommt.


Wertvolle Inhaltsstoffe

Fisch enthält nicht nur Omega-3-Fettsäuren, sondern auch wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß sowie Vitaminen und Mineralstoffen. Die Fettsäuren sind vor allem im Fischfett enthalten und gut für Herz, Gehirn und Immunsystem. Sowohl See- wie auch Süßwasserfische enthalten wertvolle Nährstoffe wie hochwertiges Eiweiß, was Fisch leicht verdaulich macht und lebensnotwendige und gesundheitsfördernde Fettsäuren, die Omega-3-Fettsäuren und wertvolle Vitamine, aber auch Mineralstoffe und Seefische vor allem Jod. Doch nicht nur für Menschen mit einem leichten Jodmangel ist es wichtig hin und wieder Fisch zu essen. Fisch ist dabei einer der wenigen Lebensmitteln, die Jod in nennenswerter Menge enthalten. Seefisch hat dabei mittlere Gehalte von 100 bis 200 Mikrogramm pro 100 Gramm. Der täglich Jodbedarf wird daher schon mit einer Portion Fisch von 150 Gramm gedeckt. Bei den Vitaminen ist es vor allem Vitamin D, das in Fisch reichlich enthalten ist. Und auch bei den Mineralstoffen ist Fisch mit einem Mineralstoff vertreten, der eher in Lebensmitteln sehr selten vorkommt, nämlich Selen. Fisch ist zudem eine gute Proteinquelle mit 20 Gramm Protein pro 100 Gramm Fisch. Die Menge variiert allerdings von Fischart zu Fischart. Beim Abnehmen helfen die Inhaltsstoffe von Fisch natürlich auch, vor allem dann, wenn es sich um einen Fisch bzw. eine Zubereitungsart handelt, bei der auf die fettige Haut verzichtet wird bzw. wenn der Fisch nicht paniert worden ist bei der Zubereitung.


Verzehrempfehlung

Der Effekt, dass Fisch beim Abnehmen helfen kann, beruht letztlich aber auf den Omega-3-Fettsäuren. Von der Menge in Kilogramm her gibt es beim Abnehmen keine genauen Angaben bzw. Vorgaben. Empfohlen wird allerdings im Idealfall zweimal die Woche fettreichen Fisch zu verzehren. Es kann sich hier um verschiedene Zubereitungsarten handeln. Besonders hoch ist der Anteil von Omega-3-Fettsäuren bei Lachs. Das ist schon eine Fischart, die einmal die Woche auf dem Teller von einem Abnehmwilligen landen kann. Eine Diät, die auf das Abnehmen mit Fisch abzielt ist die Eskimo-Diät. Verzehrt werden können im Rahmen dieser Diät Fischarten wie:


  • Lachs
  • Seelachs
  • Dorsch
  • Scholle
  • Rotbarsch
  • Makrelen
  • Hering

Reichlich trinken ist bei dieser Diät sehr wichtig. Mindestens zwei Liter am Tag sind nötig.