Know-How >

Ballaststoffe helfen beim Gewicht verlieren


Ein häufiges Problem beim gewünschten Abnehmen ist, dass der Hunger recht groß ist und dann einfach doch gegessen wird. Werden täglich nur 30 Gramm Ballaststoffe verzehrt, hilft diese beim Abnehmen.


Balaststoffe dämpfen Hunger und halten Cholesterin in Schach

Ohne Ballaststoffe geht es nicht, denn sie dämpfen den Hunger. Zudem halten die Lebensmittel aus den pflanzlichen Fasern – und was anderes sind Ballaststoffe nicht – den Cholesterinspiegel auf einem gesunden Maß. Gut für den Blutzucker sind sie ebenfalls. Viele Ballaststoffe stecken in Trockenfrüchten aber auch in Äpfeln und vor allem frischem Beerenobst und in Vollkornnudeln, Vollkornbrot und Hülsenfrüchten. Und auch Müsli und einige Gemüsesorten wie Brokkoli sind ballaststoffreich. Das bedeutet, wer abnehmen möchte, kommt um den Verzehr von Müsli und Vollkornbrot nicht herum. 30 Gramm sollte man am Tag davon verzehren.



Wenn Süßes, dann Trockenfrüchte

Auf Süßigkeiten muss man, wenn man ballaststoffarm essen möchte, nicht verzichten. Schokoriegel und Chips sollten es natürlich nicht sein. Doch Trockenfrüchte passen als süßer Snack sehr gut zu einer Ballaststoff-Diät. Schokoriegel und Chips kann man ebenso durch Vollkornkekse ersetzen. Wer den Tag über Hunger auf Süßes hat, der kann zu einem leicht gezuckerten Joghurt mit Himbeeren greifen. Bei Lust auf salzige Süßigkeiten sollten es keine saure Drops sein, sondern eher gesalzenes Popcorn. Darauf also achten, wenn man ins Kino geht.


Viel trinken zu den Balaststoffen

Die Ballaststoff-Diät beinhaltet also nur wenige Einschränkungen. Auf Kalorienzählen muss man eh nicht zurückgreifen. Wichtig ist aber, dass beim ballaststoffreichen Essen zwecks Abnehmen viel getrunken wird. Denn die vielen Faserstoffe quellen im Magen und im Darm auf. Sie entziehen dem Verdauungssystem entsprechend Wasser. Das muss ausgeglichen werden. Statt 1 ½ bis 2 Liter täglich sollte die Menge an zugeführter Flüssigkeit bei ca. 3 Litern liegen. Dies gilt besonders, wenn im Rahmen der ballaststoffreichen Ernährung viele Trockenfrüchte, Leinsamenprodukte und Vollkornprodukte auf dem Speiseplan stehen. Wird der Flüssigkeitshaushalt nicht entsprechend ausgeglichen, kann es leicht zu Verstopfungen und zu Baumkrämpfen kommen. Wichtig ist noch, dass kalorienarme Durstlöscher gewählt werden. Hierzu gehören neben Wasser – still oder medium – vor allem Tee oder verdünnte Saftschorlen. Auf Alkohol sollte im Rahmen einer solchen Diät bzw. Ernährung besser verzichtet werden. Schon nach kurzer Zeit zeigt sich bei einer ballaststoffreichen Ernährung auf der Waage der erste Abnehmerfolg.