Know-How >

Blutzuckerspiegel


Abnehmen – und zwar auf Dauer? Dann sollten Crash-Diäten nicht die erste Wahl sind. Genauer gesagt sind solche Diäten eigentlich keine Wahl. Grund dafür ist der Blutzuckerspiegel, der dafür sorgt, dass er eine große Rolle spielt beim Abnehmen. Ein erhöhter Blutzucker bedeutet dabei nicht mehr, als dass der Zuckeranteil im Blut und der Blutzuckerspiegel sich in einem regulären Zustand befindet. Zucker in der Nahrung kann diesen Wert allerdings sehr stark in die Höhe treiben. Ein akzeptabler Blutzuckerspiegel, der auch dabei helfen kann abzunehmen, lieg bei unter 100 mg/dl (Milligramm pro Deziliter). Ein Problem ist, dass der Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit grundsätzlich in die Höhe schnell. Es kommt hier allerdings darauf an, wie hoch der Blutzuckerspiegel steigt. Den Haupteinfluss darauf haben Speisen und Getränke. Grundsätzlich sollte – auch aus anderen Gründen – der Blutzuckerspiegel nicht über 140 mg/dl liegen.


Zuckerbomben

Wer einen Löffel puren Zucker isst, der tut sich und seinem Körper natürlich auch nichts Gutes und verhindert damit vielleicht für einen gewissen Zeitraum – wenn er das ständig wiederholt – dass der Körper in der Lage ist Fettzellen abzubauen. Ein Problem ist vor allem der Zucker, der in den industriell gefertigten Produkten enthalten ist. Selbst kleine Snacks enthalten jede Menge Zucker. Ein Problem ist, dass dadurch auch Krankheiten, wie Diabetes, entstehen können.


Blutzucker und Insulin

Wenn von Blutzucker die Rede ist, dann ist auch automatisch der Insulinspiegel damit gemeint. Denn Insulin ist das Hormon, das den Blutzuckerspiegel reguliert. Insulin schüttet der Körper aus, damit der Zuckerwert wieder ins Gleichgewicht gebracht werden kann. Wer Diabetes hat, bei dem liegt bei diesem Vorgang eine Störung vor. Das heißt – wenn alles normal läuft – wird Glukose in die Körperzellen transportiert und mit Energie versorgt. Je mehr Insulin in die Bauchspeicheldrüse ausgeschüttet wird, umso besser ist der Blutzuckerspiegel. Und dies beeinflusst die Fettverbrennung nicht unwesentlich. Je mehr Zucker verspeist wird, umso mehr Energie wie erzeugt und umso weniger gelingt es Fettzellen abzubauen. Die Fettpolster an Bauch, Hüfte und Po werden sogar größer.


Blutzuckerspiegel regulieren hilft beim Abnehmen

Der Blutzuckerspiegel lässt sich durch mehrere Komponenten regulieren. Hierzu gehören


  • Ernährung
  • Kalorienzahl
  • Sport bzw. Bewegung

Fazit

In der Regel ist – wenn der Blutzuckerspiegel zu hoch ist und das Abnehmen dadurch nicht klappt – eine Umstellung der Ernährung von Nöten. Doch nicht nur die Ernährung, sondern auch der Lebensstil muss in der Regel umgestellt werden. Wichtig ist es den Blutzuckerspiegel wieder unter Kontrolle zu bekommen. So erspart man sich auch dass man an Diabetes erkrankt und damit für den Rest seines Lebens zu kämpfen hat.