Abnehmtipps >

Vegane Lebensmittel für die schlanke Linie


Der Verzicht auf tierische Produkte fällt häufig schwer. Während einer Diät sollte man aber über seinen Schatten springen und auf vegane Lebensmittel setzen. Da beschleunigt das Abnehmen.


Lebensmittel ersetzen, Fett sparen

Die Umstellung der Ernährung auf Zeit auf vegane Lebensmittel-Alternativen ist Geschmacks- und Einstellungssache. Wer sich aber entschließt vegan abzunehmen, erspart seinem Körper auf jeden Fall die Aufnahme der ungesunden tierischen Fette. Es sind vor allem Sojaprodukte, durch die bisher konsumierte Lebensmittel ersetzt werden können. Soja ist fettarm, kalorienarm, reich an Eiweiß und hat dennoch wenige Kohlenhydrate. Vegane Lebensmittel verfügen zudem über reichlich Vitamine und Mineralstoffe.


Vegane Lebensmittel

Lebensmittel auf veganer Basis gibt es reichlich. Hier einige Beispiele, welche als Ersatz dienen können. Fleisch kann zum Beispiel durch Seitan, Tofu bzw. Tempeh ersetzt werden. Milch ersetzt man während einer Diät durch Reismilch, Hafermilch oder Mandelmilch. Und für Sahne kann nimmt man Hafersahne oder Sojasahne. Sinnvoll ist auch der Austausch von bisherigen Käse-Produkten. Dafür verwenden kann man während einer Diät sehr gut Käse auf Sojaeiweiss- oder Tofubasis. Und natürlich muss auch die fette Mayonnaise vom Speiseplan runter. Diese ersetzt man durch Tofunaise oder Sojanaise. Und auch Honig ist ersetzbar. Und zwar mit Ahornsirup bzw. Agaven- oder Obstdicksaft. Nach der Diät einige dieser Lebensmittel wieder vom Speiseplan zu streichen ist völlig in Ordnung. Einige wird man danach sicherlich auch weiterhin als gut Alternative ansehen.