Abnehmtipps >

Beim Müsli auf die Zutatenliste achten


Das Müsli auf dem Speiseplan gehört zum Abnehmen dazu. Das Knifflige beim Müsli sind jedoch die Zutaten. Daher sollte man bei der Wahl des Müslis auf die Zutaten achten.


Müsli mit möglichst wenig Zucker wählen

Müsli ist nicht gleich Müsli. Wer abnehmen will, sollte auf jeden Fall für den Morgen ein Müsli auf den Speiseplan setzen. Doch nicht alle Müsli-Sorten, die man kaufen kann, sind auch wirklich zum Abnehmen geeignet. Viele der Müslis enthalten viel Zucker. Selbst dann, wenn dieses Müsli vom Hersteller als kalorienarm vermarktet wird. Wenn man sich schon nicht die Mühe macht und sein Müsli selbst zusammenstellt am Morgen, sollte man beim Kauf auf die Zutaten achten und den Zuckeranteil.


Müsli selbst machen ist die bessere Alternative

Die Zutaten, die in den Fertigmischungen drinnen sind, stehen auf der Packung hinten auf der Zutatenliste. Wer ganz sicher gehen möchte, dass er ein gesundes und kalorienarmes Müsli zum Frühstück isst, sollte dieses selbst zusammenstellen. Das kostet zwar ein bisschen Zeit und Mühe, bringt aber auch Abwechslung auf den Tisch. Kaufen muss man dann nur die Haferflocken, Früchte wie Beeren und Nüsse. Den Geschmack kann man mit Ahornsirup oder Honig abrunden. Fettarmer Joghurt kann auch als Topping verwendet werden. So hat man ein schmackhaftes und vor allem kalorienarmes Müsli zum Start in den Tag auf dem Tisch.