Abnehmtipps >

Mit Quinoa schmelzen die Pfunde weg


Quinoa ist ein Urgetreide und kommt aus Südamerika. Durch den Verzehr von Quinoa sinkt der Blutzuckerspiegel. Täglich einige Löffel des Quinoa bewirken ein konstantes und gesundes Abnehmen.


Urgetreide aus Südamerika

In Südamerika stellt Quinoa Samen schon seit mehreren Jahrtausenden ein wertvolles Lebensmittel dar. Die Konzentration an essentiellen Aminosäuren und Vitamine ist in diesem Getreide sehr hoch. Das Urgetreide hat einen höheren Nährstoffgehalt als Reis. Zum Beispiel enthält Quinoa Samen das Doppelte an Eiweiß im Vergleich zu anderen Getreidearten und Reis. Dank des hohen Nährstoffgehalts wird man schnell satt durch den Verzehr von Quinoa. 2013 wurde Quinoa zur Pflanze des Jahres gekürt.


Kalorienarm und sättigend

Quinoa enthält viele wertvolle Antioxidantien. Diese regen die Verdauung an. Quinoa senkt zudem den Blutzuckerwert. Der Samen dieses Urgetreides hat einen sehr niedrigen glykämischen Index. Das heißt Quinoa besitzt besonders komplexe Kohlenhydrate. Diese werden langsam verdaut, was Heißhungerattacken vorgebeugt. Quinoa kann man nicht nur ins Müsli geben. Verfeinern kann man mit diesem Getreide zum Beispiel Porridge und Pancakes. Zum Mittagessen lassen sich mit Quinoa leckere Aufläufe zubereite. Salate lassen sich mit Quinoa Samen ebenfalls gut garnieren. Das Getreide ist dabei sehr kalorienarm. Je 100 Gramm hat Quinoa 104 kcal.