Diäten > TOP-Diät >

Null Diät


Die Null Diät basiert auf den Strengen Regeln des Fastens, Darf bei einigen Fastdiäten hin und wieder noch geschlemmt werden, kommt es hier zu keinem Zeitpunkt zur festen Nahrungsaufnahme, stattdessen gibt es eine hohe Flüssigkeitszufuhr.


Die Null Diät im Detail:
Bei der Null Diät wird komplett auf feste Nahrung verzichtet , nicht einmal Nahrungsergänzende Mittel in Form von Pulver kommen zum Einsatz. Bei dieser Diät heißt es, bis zu 7 Tage hungern. Es heißt jedoch, das sich der Körper nach einiger Zeit daran gewöhnt und an die Fettreserven und das Muskelgewebe geht dies soll dann zu einer Gewichtsabnahme führen. Kalorien zählen brauchen Sie hier nicht, denn es gibt nichts zum zählen. Und auch auf Inhaltsstoffe muss nicht geachtet werden, das einzige was Sie zu sich nehmen dürfen ist Kaffee,Wasser und Kräutertees, eine Menge von 2-3 Litern werden empfohlen.


Positives:
Die Null Diät ist eine wirklich sehrt einfache Diät. Da es bei dieser Diät keine feste Nahrung gibt, braucht man auch keine strikten Diätpläne nach denen man sich richten muss. Die Kosten dieser Diät sind null, da weder feste Nahrung, noch nahrungsergänzende Mittel eingesetzt werden. Das spart Zeit und vor allem auch den Gang in den Supermarkt. Der Gewichtsverlust ist sehr groß, bis zu 3 Kilo in einer Woche können durch nichts tun abgenommen werden.


Negatives:
Es gibt viel mehr Nachteile bei der Null Diät als sie Vorteile hat. Zum einen wäre da das gesundheitliche Risiko, da es zu Schwächeanfällen und Krämpfen kommen kann. Dazu kommt dann noch schlechte Laune, denn wer Hunger hat ist meistens mies drauf. Der Körper bekommt in dieser Zeit weder Vitamine, Nährstoffe noch irgendetwas von dem was er braucht, ernähren tut er sich einzig und alleine aus Reserven, das kann müde machen. Durch die vielen Risiken ist diese Hardcore-Diät nicht für jeden geeignet, Teilnehmer mit schwerwiegenden Krankheiten oder gesundheitlichen Problemen sollten auf diese Diätmethode verzichten. Die Heißhungerattacken werden besonders in den ersten Tagen kommen, und besonders im Sommer ist eine Nulldiät lästig, wenn bzw gegrillt wird. Denn auch süße Säfte, Alkohol und zuckerhaltige Getränke sind tabu. Der JoJo Effekt ist ein weiterer Nachteil der Nulldiät, da er kommen wird, wenn die eigene Ernährung danach nicht Schritt für Schritt umstrukturiert wird. Ein großes Problem ist, dass auch die Muskelmasse angegriffen wird, da kein Einweiß zu sich genommen wird.


Fazit:
Verhungern tut ein Mensch zwar nicht so schnell, ungesund ist diese Diät aber alle mal. Wer einen schnellen Weg zur Gewichtsreduzierung sucht, sollte zu Diäten wie Die Kohlensuppendiät oder die Faktor 5 Diät greifen. Der JoJo Effekt ist zu hoch, als das ein wirklich langfristiges Ergebnis erzielt wird. Wer auf die schnelle ein paar Kilos verlieren möchte, kann dies ausprobieren muss jedoch mit einer anschließenden Gewichtszunahme rechnen.