Abnehmtipps >

Wie geht das? Abnehmen in der Mittagspause


Takeaway-Restaurants sollte man meiden, wenn man abnehmen möchte. Denn ausgewogene und kalorienarme Nahrung ist an den Imbissständen und in den Schnellrestaurants leider nicht das angesagte Geschäftskonzept.


Takeaway ist karlorienreich

Ausgewogene und kalorienarme Speisen sind an Imbissständen und in Schnellrestaurants leider selten. Eine Diät verlangt es aber nun einmal sich ausgewogen und kalorienarm zu ernähren. Aus diesem Grund sollte man den Gang ins Takeaway-Restaurant oder an den Imbissstand meiden. Dies sollte man auch konsequent während der Arbeit und Schule praktizieren. Und natürlich auch in der Freizeit. Es gibt viele andere Alternativen. Auch weil sich Fastfood schlecht auf den restlichen Tag auswirkt. Denn Fastfood sättigt nur kurz und kalorienreich.


Selbst kochen oder ab ins gut bürgerliche Restaurant

Wer sehr viel Stress hat und nur eine kurze Mittagspause, muss beim Essen schon ein bisschen improvisieren. Das Mittagessen sollte vor allem sättigend sein. Und zwar solange, dass man ohne Zwischenmahlzeit den restlichen Arbeitstag kein Hungergefühl bekommt. Eine gute Alternative zu Takeaway-Restaurant oder den Gang an den Imbissstand ist Selbst kochen. Es gibt viele Gerichte, die sich zuhause zubereiten und im Büro aufwärmen lassen. Die meisten Teeküchen verfügen auch über eine Mikrowelle. Eine Alternative ist ein Gericht, das man auch kalt verzehren kann, wie Nudelsalat oder Reissalat. Geht es um ein Geschäftsessen, sollte man darauf pochen, dass es in ein Restaurant mit gutbürgerliche Küche geht. Das Essen dort ist am Ende auch nicht teurer, als wenn man sich etwas vom Chinesen oder Inder kommen lässt. Aber weitaus kalorienärmer.