Abnehmtipps >

Kartoffeln statt Reis für Low Carb


Während einer Low Carb Diät ist eine starke Reduktion an Kohlenhydraten angesagt. Doch „low“ carb heißt nicht „no“ carb. Es sollte schon eine leine Menge der Energiespender auf dem Speiseplan stehen, doch besser Reis statt Kartoffeln.


Kartoffel hat weniger Kohlenhydrate

100 Gramm Vollkornreis enthalten 75 g Kohlenhydrate, 100 Gramm Kartoffeln nur 19 Gramm. Im Rahmen einer Low Carb Diät, die auch erfolgreich sein soll, wäre die Kartoffel auf dem Speiseplan die bessere Wahl. Reis liefert zudem auch in den anderen Bereichen – bei Protein und Ballaststoffen die schlechteren Nährstoffwerte, die bei dieser Art von Diät aber entscheidend sind. Doch Reis ist nicht gleich Reis. Mit dem „braunen Reis“ kann man im Rahmen der Diät durchaus eine wirkungsvolle Abwechslung auf den Tisch bringen.


Unterschied gering, aber bei Diät entscheidend

Der Unterschied zwischen Kartoffeln und Reis ist minimal. Beide sind auch im Rahmen einer Low Carb Diät energiespendende Kohlenhydrat-Lieferanten. Doch ihr Nährstoffgehalt ist nun einmal entscheidend und darin unterscheiden sich Reis und Kartoffeln schon. Kartoffeln enthalten im Vergleich zu Reis weniger als ein Drittel an Kohlenhydraten. Reis enthält auch viel Protein. Doch das ist nicht entscheidend. Denn das Protein bezieht man während einer Low Carb Diät über Fisch, Fleisch und Gemüse zu Genüge. Beim Glykämischen Index liegen Kartoffeln und Reis dicht bei einander mit Werten zwischen 50 und 70. Doch der Kaloriengehalt von 86 kcal ist bei Kartoffeln weitaus geringer auf 100 Gramm bezogen als der von Vollkornreis mit 355 kcal.