Abnehmtipps >

In regelmäßigen Abständen essen spart Kalorien


Die Mahlzeiten sollte man geschickt über den Tag verteilen. Am besten alle vier Stunden Snack oder Hauptmahlzeit einplanen. So ist man nicht ausgehungert und isst nicht viel.


Mahlzeiten auf den Tag verteilen

Um zwischendurch überhaupt nicht erst in die Versuchung zu geraten einen Snack einzunehmen, sollte man die Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen einnehmen. Ideal ist ein 4-Stunden-Abstand. Den Hunger kann man so gut in Schach halten. Bzw. Hungergefühle treten erst gar nicht auf. Mit zwei zusätzlichen kleinen Zwischenmahlzeiten zwischendurch klappt das sehr gut. Das klappt auch wenn man zur Schule geht und recht früh zur Arbeit.


2 Zwischenmahlzeiten und 3 Hauptmahlzeiten

Wer sein Frühstück um 6 Uhr einnimmt, der sollte um 10 Uhr eine Zwischenmahlzeit einplanen. Um 12 Uhr startet man dann mit dem Mittagessen. Danach folgt die zweite Zwischenmahlzeit um 16 Uhr. Das Abendessen dann im Idealfall spätestens um 18 Uhr einnehmen. Das klappt natürlich auch, wenn man eine Stunde später frühstückt und sein Mittagessen erst um 13 Uhr einnehmen kann. Für die Zwischenmahlzeiten sollte man sich kleine Optionen bereithalten. Ein Apfel oder ein Joghurt genügen. Diese besänftigen das Hungergefühl bis die reguläre Hauptmahlzeit eingenommen werden kann. Mehr als 4 Stunden sollte man es nicht hinauszögern etwas zu essen. Das macht nur mehr Appetit und man nimmt mehr Kalorien auf. Denn durch viele Mahlzeiten am Tag ist es möglich jeweils mit nur wenigen Kalorien auszukommen.