Abnehmtipps >

Beeren sind die wahren Fatburner


Der Verzehr von Beeren ist nicht nur gesund. Das leckere Obst enthält auch jede Menge Quellstoffe, die für eine anhaltende Sättigung sorgen.


Kalorienarm und sättigend

Beeren gelten schon seit Urzeiten als eine der Hauptnahrungsquellen der Menschen. Im Laufe der Zeit wurde das vergessen. Beerensorten wie Erdbeeren, Preiselbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren etc. werden nur noch nebenher verzehrt als Obstmahlzeit oder es wird aus ihnen gar nur Gelee oder Marmelade gekocht. Beeren – roh, auch frisch vom Strauch gepflückt – gelten aber als wahre Fatburner. Die enthaltenen Quellstoffe verbreiten im Magen ihre Wirkung und sorgen für ein lange anhaltendes Sättigungsgefühl. Kalorien haben Beeren kaum.


Reich an Ballaststoffen und Vitamin C

Beerensorten wie Stachelbeeren, Preiselbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren etc. sind auch reich an Ballaststoffen. 125 Gramm Brombeeren enthalten 4 Gramm Ballaststoffe und Himbeeren sogar 5,9 Gramm. Beeren sind auch wahre Vitamin C-Bomben. Vitamin A und E sind ebenfalls in Beeren reichlich enthalten. Ausgenommen von Brombeeren nimmt man durch den Verzehr von 125 Gramm Beeren weniger als 50 kcal auf. 125 Gramm Brombeeren haben aber auch nur schlanke 55 kcal. Wer Beeren nicht pur mag, kann sie auch im Müsli oder mit fettarmen Joghurt kombinieren. Und auch zu Mus püriert oder als Saft oder im Milchmixgetränk entfalten Beeren ihre gewünschte Wirkung.