Abnehmtipps >

Abnehmen muss kein Beziehungskiller sein


Damit es beim Vorhaben Abnehmen nicht heißt: Gemeinsam, einsam, sondern wirklich gemeinsam, sollte man den Partner überreden eine Diät mittragen und aktiv mitzumachen. Gemeinsam abnehmen kann gut sein für die Beziehung.


Diät kann zur Beziehungskrise führen

Wer vorhat ungeliebte Kilos loszuwerden, hat es oft schwer. Denn der Partner will einerseits unterstützen, andererseits aber weiterhin Essen genießen. Die Partnerschaft kann während einer Diät somit einer ungewollten Belastung ausgesetzt sein. Daher sollte man den Partner durchaus versuchen in die Diät einzubinden. Viel besser ist noch: Eine Diät gemeinsam durchziehen. Es sei denn der Partner hätte das aufgrund seiner schlanken Figur überhaupt nicht nötig.


Gemeinsam ist man stark

Wie in anderen Dingen des Lebens auch, sollte auch für eine Diät gelten: Gemeinsam zieht man es durch bzw. gemeinsam ist man stark. Viele, die abnehmen wollen bzw. deren Partner abnehmen möchte, unterschätzen dies. Denn letztlich ist es so: Man lebt unter einem Dach, man sitzt am selben Tisch, man hat den gleichen Freundeskreis. Und noch wichtiger: Man möchte auch weiterhin zusammenleben. Also bedarf es eines Kompromisses. Dieser muss meist von dem gemacht werden, der eigentlich nicht plant einige Kilos zu verlieren. Doch der Partner ist es letztlich, der korrigierend, ermahnend und motivierend ins Abnehmen des Abnehmwilligen eingreifen kann. Und das schafft man gemeinsam nur, wenn man zusammenlebt, indem man die Diät nicht nur unterstützt, sondern aktiv mitträgt und mitmacht.