Abnehmtipps >

Nicht hungrig in den Supermarkt gehen


Wer hungrig in den Supermarkt einkaufen geht, läuft Gefahr zuzunehmen. Denn bei all den guten Dingen, die man hier sieht, kommt das Hungergefühl auf.


Vor dem Einkaufen essen

Die Betreiber von Supermärkten setzen in ihren Räumlichkeiten sehr viel Psychologie ein. In allen Bereichen gibt es verschiedene Lichtakzente. So wird die Fleischtheke anders beleuchtet als der Obst- und Gemüsebereich. Das löst im Gehirn Signale aus, die zu Hunger führen. Wenn man mit gefülltem Magen in den Supermarkt geht, ist man für diese Farbpsychologie nicht so anfällig. Widerstehen muss man dann auch noch den sonstigen kleinen Verführungen im Supermarkt. Es gibt dort häufig Stände, an denen verschiedene Unternehmen Kostproben ihrer Produkte anbieten.


Vor Einkauf Kleinigkeit essen genügt

Da man es im Rahmen einer Diät eh schon schwer genug mit der Zeiteinteilung hat, ist es nicht nötig den Einkauf unmittelbar auf die Zeit nach der einer Hauptmahlzeit zu legen. Es genügt schon, wenn man unmittelbar vor dem Einkaufen einen kleinen Snack zu sich nimmt. Gemüse ist hier keine schlechte Wahl. Gemüse hat kaum Kalorien und füllt dennoch den Magen. Den Versuchungen, die während des Einkaufs auf einen regelrecht lauern, kann man so bestens widerstehen. Am besten ist es auch sich strikt an seinen Einkaufszettel zu halten.