Diäten >

Apfelessig Diät – schonend Abnehmen mit ungewöhnlichen Mitteln


Apfelessig ist in aller erster Linie ein Würzmittel für Rohkostsalate. Und auch zu Fisch- und Geflügelgerichten passt Apfelessig sehr gut. Mit Apfelessig ist es aber auch möglich abzunehmen und eine natürliche Methode dazu. Doch wie wirkt Apfelessig? Wie ist es anzuwenden? Gibt es Rezepte oder muss man Apfelessig pur trinken?


Apfelessig gilt schon seit jeher als Naturheilmittel. Es wird sowohl in der Medizin angewandt, wie auch in der Körper- und Mundhygiene. Essigtrunke wurden zudem schon im Mittelalter zur Entgiftung gereicht. Und auch zur Gewichtsabnahme kommt Apfelessig zum Einsatz. Es gibt hierzu zwar keine wissenschaftlichen Belege, aber dafür seriöse Studien über die Wirkorgansimen, wie Apfelessig in der Lage ist zu sättigen. Die Apfelessig Diät beruht letztlich darauf, dass das Hungergefühl unterdrückt wird. Dabei stimuliert die Apfelessig-Säure im Zwölffingerdarm die Produktion von Cholecystokinin und hemmt die Amylase. Dies senkt den Glykämischen Index, was den Appetit verringert. Wie lange die Diät dauert hängt davon ab, wie viel Kilogramm man abnehmen möchte. Um überhaupt eine Wirkung zu erzielen, sollte die Diät aber mindestens vier Wochen dauern. Pro Woche kann ein Gewichtsverlust von 1 bis 2 Kilogramm angestrebt werden. Wer nicht so hohe Ziele hat, der kann auch einen kürzeren Zeitraum wählen für diese Diät.


Lebensmittel

Spezielle Lebensmittel gibt es nicht im Rahmen dieser Diät, dafür aber eine vorgeschriebene Kalorienzahl. Nämlich 1200 Kalorien am Tag. Der Apfelessig wird als Drink eingenommen. Hinsichtlich der Dosierung gibt es unterschiedliche Rezepturen. In aller Regel gibt man zwei Teelöffel Apfelessig in ein Glas voller lauwarmen Wasser. Je nach Geschmack kann man auch noch einen Löffel Honig dazu tun. Alternativ kann auch Apfelsaft dazugegeben werden. Die Apfelessig Kur unterscheidet sich ein wenig von der Diätform. Denn bei dieser werden ausschließlich Apfelessig-Drinks, Wasser und Tee dem Körper zugeführt.


Tipps

Die Apfelessig Diät erfordert doch ein bisschen Disziplin. Wichtig ist:
. auf die Dosierung zu achten
. Apfelessig niemals pur trinken. Das kann den Magen und den Darm reizen
. Schon im Vorfeld sollte eine Ernährungsumstellung erfolgen.
. Die Apfelessig Kur sollte nie ohne ärztliche Aufsicht stattfinden.
. Es sollten möglichst 5 Mahlzeiten eingenommen werden.


Einordnung

Die Apfelessig Diät ist keine Blitz-Diät. Es gehört nämlich zum Ziel dieser Diät, dass ein schonenden Abnehmen in Gang gesetzt wird. Gleichzeitig wird der Körper durch die Entgiftung einem wahren Lerneffekt unterzogen und durch die Diät lernt der Verdauungstrakt, dass man sich auch dauerhaft von gesunder Mischkost ernähren kann. Die Extremform, die Apfelessig Kur ist als Nulldiät zu werten.


Vorteile

Apfelessig ist völlig natürlich. Er enthält neben Ballaststoffen auch jede Menge Vitamine und Mineralstoffen sowie Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Bei einer Apfelessig Diät wird dem Körper regelmäßig eine ganze Palette Nährstoffe zugeführt. Neben seiner Wirkung als Schlankmacher hat Apfelessig auch noch verschiedene andere positive Effekte auf die Gesundheit, vor allem die Verdauung. Vor allem fördert die regelmäßige Einnahme von Apfelessig aber die Fettverbrennung. Apfelessig sorgt in aller erster Linie dafür, dass der Appetit gezügelt wird. Und zwar ohne dass man auf seine normalen Essgewohnheiten verzichten muss, die man zuvor aber umstellen musste.


Nachteile

Vor dem Beginn der Apfelessig Diät muss unbedingt die Ernährung umgestellt werden. Die Zufuhr von maximal 1200 Kalorien am Tag darf nicht überschritten werden. Ansonsten ist die Apfelessig Diät wirkungslos. Verbunden ist damit das nervige Kalorienzählen. Spielraum für einen „schwachen“ Tag hat man nicht. Und auch auf Alkohol sollte man verzichten. Vielen missfällt, dass Apfelessig als Drink eingenommen werden muss und dass dieser einen sehr hohen Säuregehalt hat.


Gesundheitliche Risiken

Bei längerer Anwendung kann der Apfelessig auch die Zähne angreifen. Schwangere sollten nicht zur einer Apfelessig Diät greifen. Wer die Apfelessig Kur durchführt, der sollte sich bewusst sein, dass diese nach schon kurzer Zeit zu Mangelernährung führen kann. Anwender, die einen empfindlichen Magen haben, können die Apfelessig Diät eventuell nicht durchhalten. Denn der saure Geschmack des Drinks kann bei diesen leicht zu Übelkeit und sogar zu Erbrechen führen.


Does und Dont´s

Bei der Apfelessig Diät muss nicht nur auf die Kalorien geschaut werden. Es darf auch nur Mischkost verspeist werden. Erlaubt sind fettarme Produkte, wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Verzichtet werden sollte während der Diät auf Alkohol, Fastfood und auf jegliche zuckerhaltige Produkte und auf Weißmehlprodukte, wie Nudeln.


Sport

Mit nur 1200 Kalorien am Tag ist der Körper während der Apfelessig Diät natürlich nicht zur Höchstleistungen fähig. Doch einfache Fitnessübungen können gerne durchgeführt werden. Sport sollte aber nicht im Übermaß betrieben. Denn der Körper ist viel zu geschwächt.


Ähnliche Diäten

Ähnlich wie die Apfelessig Diät sind
. die Buttermilch Diät
. die Bananen Diät und
viele weitere Diäten, die auf Lebensmitteln basieren.


Kosten der Diät

Außer der Verfeinerung des Drinks mit Apfelsaft oder Honig gibt es keine besonderen Rezepte für den Apfelessig Drink. Beim Kauf des Apfelessigs sollte darauf geachtet werden, dass dieser unpasteurisier ist und naturtrüb. Die Produkte mit Bio-Qualität entsprechen diesen Vorgaben und sind aus ganzen Früchten hergestellt. Der günstigere Apfelessig aus dem Supermarkt enthält weniger Nährstoffe. Apfelessig ist sehr günstig. Je nach Qualität kann man ihn für ca. 1,50 Euro bis 20 Euro erwerben.


Fazit

Auch wenn kein wissenschaftlicher Nachweis besteht über die Wirksamkeit der Apfelessig Diät, ist sie doch das Mittel der ersten Wahl, wenn man binnen kurzer Zeit einige Pfund verlieren möchte. Was dem Anwender große Probleme bereitet im Alltag ist die reduzierte Zufuhr von 1200 Kalorien pro Tag. Die schwächt die Leistungsfähigkeit. Wer dann auch noch Sport treibt, ist wenn er im Berufsleben steht, ganz schön ausgelaugt. Wichtig ist, dass die Diät sofort unterbrochen wird, falls sich gesundheitliche Risiken bemerkbar machen.