Abnehmtipps >

Pute und Hähnchen haben wenig Fett und viel Eiweis


Fleisch liefert wertvolles Protein. Auch während einer Diät muss man auf Fleisch nicht verzichten. Es sollte wenn aber nur mageres bzw. fettarmes Fleisch sein. Erste Wahl sind Pute und Hähnchen.


Besonders mager und eiweißreich

Eine wahre Proteinbombe und sehr mager – das ist Hähnchenbrust. 100 Gramm enthalten satt 24 Gramm Eiweiß und haben einen Fettanteil von 1 Gramm. Dies gilt aber nur für Hähnchenbrust und Putenbrust ohne Haut. Die knusprige Hülle aus dem Backofen enthält einen schon etwas höheren Fettanteil. Der Eiweißanteil von Putenfleisch liegt ähnlich hoch wie bei Hähnchenfleisch. Ebenfalls fettarm sind Wurstaufschnitte aus Puten- und Hähnchenfleisch. Allerdings ist hier auf den Salz- und Zuckeranteil zu achten.


Nicht alle Teile von Pute und Hähnchen sind fettarm

Und auch 100 Gramm Hähnchenkeule haben auch 20 Gramm Fettanteil. Puten- und Hähnchenschenkel haben ebenfalls einen hohen Fettanteil. Ob Puten- oder Hähnchen fettarm sind oder nicht, entscheidet auch die Zubereitungsart. Die Zubereitung von Puten- und Hähnchengerichten im Backofen gilt als kalorienärmer. Puten- und Hähnchenfleisch in Öl in der Pfanne angebraten ist kalorienlastiger. Schonend auf dem Elektro- oder Gasgrill zubereitet kommt man bei 100 Gramm Putenbrust oder Hähnchenbrust auf schlanke 103 kcal. Der Fettanteil ist bei gegrilltem weißem Fleisch ein bisschen höher und liegt bei 100 Gramm bei 2 Gramm. Der Eiweißgehalt ist aber auch bei gegrilltem weißem Fleisch mit 21 Gramm sehr hoch.