Abnehmtipps >

Leckeren Kuchen genießen ohne Reue


Kuchen gelten als Dickmacher. Während einer Diät kann man dennoch Kuchen ohne Reue genießen. Man sollte sich nur für den richtigen Kuchen entscheiden.


Obstkuchen macht nicht dick

Die weitläufige Meinung ist: Kuchen essen und Diät machen passen nicht zusammen. Es gibt aber zum Glück für Leckermäuler Kuchensorten, die zwar nicht gerade als Schlankmacher gelten, aber auch nicht viele Kalorien haben. Wer nicht in die Kalorienfalle tappen möchte, der sollte sich während einer Diät für Obstkuchen entscheiden. 1 Stück Obstkuchen mit Kernobst, das sind ca. 150 Gramm, haben allerdings auch stolze 321 kcal. Bei einem Stück Obstkuchen mit Steinobst muss man mit 424 kcal rechnen. Ein Stück Obstkuchen mit Beerenobst hat sogar nur 175 kcal.


Auf die Menge kommt es an

Der kleine feine Unterschied liegt also im Belag. Ein Stück Apfelkuchen birgt also weniger Kalorien in sich, wie ein Stück Kirschkuchen. Und am kalorienärmsten sind Obstkuchen mit Berrenobst belegt, wie Erdbeeren. Davon kann man sogar ohne Bedenken auch mal zwei Stücke essen, ohne gleich ein schlechtes Gewissen bekommen zu müssen oder den Abnehmerfolg zu gefährden. Auf den Gelantineüberzug sollte man allerdings auch bei einem Stück Obstkuchen mit Beerenobst besser verzichten. Belässt man es im Rahmen einer Diät bei einem Stück Obstkuchen, schadet das dem gesamten Abnehmprozess nicht. Für den Abnehmerfolg sollte man allerdings die Finger von Sahnetorten und Schokokuchen (auch Rührkuchen, z.B. Marmorkuchen) und von Hefekuchen lassen.