Abnehmtipps >

Offen und ehrlich sein, wenn man eine Diät macht


Diäten können zu Stimmungsschwankungen führen. Vor allem bedeuten Diäten eine Umstellung der Lebens-und Essgewohnheiten. Jeder der eine Diät macht, sollte gegenüber seiner Umwelt daher offen und ehrlich sein.


Ehrlichkeit zahlt sich aus

Wen man eine Diät beginnt, dann merken das die einen umgebenden Menschen gleich. Man beginnt Kalorien zu zählen, isst nicht mehr die Speisen, wie gewohnt. Eventuell kommt es auch zu Stimmungsschwankungen. Um Verwicklungen zu vermeiden mit der Umgebung, ist es sinnvoll einfach zu sagen, dass man eine Diät macht. Das erspart Verärgerung und auch Getuschel und Geläster. Die Menschen in der Umgebung des Abnehmwilligen können sich so darauf einstellen und ihn sogar unterstützen.


Nicht verstecken

Und in den meisten Fällen ist es so, das Abnehmwillige aus ihrer Umgebung meist positive Signale empfangen. Kollegen und natürlich auch die Familie bzw. Partner zeigen sich aufgeschlossen und unterstützen das Vorhaben Diät. Wer hier ehrlich ist, der kommt auch nicht in die Situation, dass ihm etwas angeboten wird, was er im Rahmen der Diät aber nicht essen kann. Anders als wenn verschwiegen wird, dass eine Diät gemacht wird, ist man dem Abnehmwilligen dann auch nicht böse. Wenn ein Familienglied eine Diät beginnt und dies bekanntgibt, kann es sein, dass sich die restlichen Familienmitglieder entschließen mitzumachen. Das spart jede Menge Sonderaufwand. Denn es müssen nicht zwei Gerichte –normale Gerichte und Diätgerichte – zubereitet werden.