Abnehmtipps >

Was ist der Magische Teller


Normale Essteller sind recht groß – zu groß für Abnehmwillige. Denn von Natur aus lädt man sich den Teller voll. Wer das aber alles vom großen Teller aufisst, nimmt nicht ab.

Magischer Teller – kleiner als normal

Das weniger Essen dazu führt, dass man mehr abnimmt, dass dürfte jedem klar sein. Doch häufig landen auf dem normalen Speiseteller zu große Portionen. Anstandshalber isst man den Teller leer, auch weil es schmeckt. Während die normale Speisetellergröße für normalgroße und normalgewichtige Menschen optimal ist, sollten Abnehmwillige zum sogenannten Magischen Teller greifen. Hier handelt es sich um einen Teller mit einem Durchmesser von 22 bis 23 cm. Der normale Speiseteller hat indes einen Durchmesser von 25 bis 27 cm.

Worin liegt die Magie?

Die Tellergröße vom Magischen Teller ist aber nur ein Faktor, der diese Art von Teller zu etwas Besonderem macht. Das eigentlich „Magische“ daran ist, dass man durch die kleinere Tellergröße das Gehirn austrickst. Man gaukelt dem Gehirn vor, dass man eine große Portion auf dem Teller liegen hat. Das Sättigungsgefühl tritt daher auch bei dieser geringeren Menge schnell ein. Da das Auge mit isst, ist es wichtig, dass es sich beim persönlichen Magischen Teller um einen schon besonderen Teller handelt. Ein Pappteller sollte es nicht sein. Vielleicht aber ein Teller mit einem Muster, das einem persönlich gut gefällt.

Post Comment