Abnehmtipps >

Nicht immer an die Diät denken


Eine Diät kann den Abnehmwilligen ganz schön unter Druck setzen. Die Gedanken vieler kreisen während der Diät nur noch um Kalorien oder den Sport- oder Ernährungsplan. Wichtig ist Ablenkung.

Einfach abschalten

Wer ständig an die Diät denkt, der setzt sich nicht nur selbst unter Druck. Oftmals – wenn die Gedanken nur noch darum kreisen, ob man heute nicht doch zu viel gegessen hat- passiert es, dass man die Diät abbricht. Damit das nicht passiert, sollte man stets an etwas Schönes denken, sich ablenken. Natürlich sollte diese Ablenkung nichts mit Essen zu tun haben. Wie wäre es mit einem Kinobesuch mit Freund oder Freundin und Abschalten?

Stress macht dick

Wer ständig an die Diät denkt und Angst vorm Zunehmen hat, der wird genau das Gegenteil erreichen. Denn das ist purer Stress. Und Stress verursacht die vermehrte Bildung von Cortisol und das macht dick. Durch das reichlich Vorhandensein von Cortisol wird Glukose nach einiger Zeit in Glykogen umgewandelt und dann vom Insulin als Fett ins Gewebe eingelagert. Und dadurch kommt der Heißhunger zurück. Wer sich wegen der Diät Stress macht, der geht also das Risiko ein, dass die Diät ihm nichts bringt und sogar der Jojo-Effekt voll zuschlägt. Es ist daher wichtig nicht immer an die Diät zu denken. Ablenkung ist das beste Mittel. Auch Sport kann Ablenkung sein.

Post Comment