Abnehmtipps >

Immer wieder versteckte Fette


Wie viel Fett in ihnen steckt, sieht man vielen Lebensmitteln nicht an. Besonders hoch ist der Fettgehalt in Käse, Aufschnittwurst und Fertiggerichten sowie Süßigkeiten. Die versteckten Fette machen es schwer das richtige Produkt für eine Diät auszuwählen.

Fett ja, aber nur in Maßen

Verbraucher, die im Supermarkt auf die Suche gehen müssen nach fettarmen Produkten müssen einen Blick auf die Nährwerttabelle werfen. Bei verpacktem Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukten wie Käse und auch bei der Aufschnittwurst ist das gar kein Problem. Zum Problem wird es an der Frischtheke. In Gemüse und Obst gibt es auch versteckte Fette, aber nur zu einem geringen Teil.

Welche Lebensmittel enthalten versteckte Fette

Versteckte Fette lauern eben nicht nur im Fleisch. Auch den sichtbaren Speckrand vom gekochtem Schinken kann man abschneiden. Allerdings enthält Schinken zum Beispiel allgemein sehr viel Fett. Eine einzige Scheibe Schinken enthält 11 Prozent Fett und hat 46 Kalorien. Und 100 Gramm Schokolade enthalten stolze 29,6 Gramm Fett und 1 Portion Schokolade hat stolze 154 Kalorien. Verstecktes Fett ist auch in Gebäck zu finden. Ein Croissant hat zum Beispiel 11,9 Prozent Fett. Und eine Scheibe Hefezopf hat bei 20 Gramm Gewicht 2,2 Prozent Fett, das man nicht sieht. Wer sein Croissant durch eine Scheibe Vollkornbrot ersetzt, der spart sehr viel Fett. Und selbst für Kartoffelchips gibt es eine fettarme Alternative – Salzstangen.

Post Comment