Abnehmtipps >

Hüttenkäse macht richtig schlank


Hüttenkäse gehört nicht nur in den Kühlschrank von einem Sportler. Auch Abnehmwillige können von dem hohen Proteingehalt und dem geringen Fettanteil von Hüttenkäse profitieren.

Wenig Kalorien und viel Protein

Hüttenkäse ist eine Frischkäsesorte. Hüttenkäse zeichnet sich dabei durch seine körnige Struktur aus. Häufig wird Hüttenkäse daher auch als körniger Frischkäse bezeichnet. Hüttenkäse wird aus pasteurisierter Milch hergestellt. Und zwar im Rahmen einer Kaltsäuerung und der anschließenden Warmsäuerung. Hüttenkäse hat pro 100 Gramm stolze 13 Gramm Protein und nur 3 Gramm Kohlenhydrate. Hüttenkäse ist auch mit 4 Gramm pro 100 Gramm sehr fettarm. Der Kaloriengehalt von Hüttenkäse liegt bei 100 kcal pro 100 Gramm. Hüttenkäse ist damit auch ein guter Abnehmsnack, der auch am Abend verspeist werden kann.

Beugt Heißhunger vor

Hüttenkäse ist als Sportlernahrung ideal. Denn um die enthaltenen Proteine zu spalten, benötigt der menschliche Körper recht lange. Das Sättigungsgefühl bleibt daher nach dem Genuss von Hüttenkäse lange erhalten. Hüttenkäse ist dabei sehr günstig im Handel zu bekommen. Und Hüttenkäse lässt sich hervorragend mit anderen Lebensmitteln und auch pur verspeisen. Das heißt, der körnige Frischkäse kann natürlich direkt auf der Packung gelöffelt werden, aber auch zu einer Scheibe Vollkornbrot verspeist werden. Hüttenkäse lässt sich auch sehr gut verfeinern. Zum Beispiel mit Kräutern oder mit Senf oder Tomatenmark. Sehr lecker schmeckt Hüttenkäse auch als Dip zu Gemüse-Sticks. Wer mag kann auch Honig oder Beeren in den Hüttenkäse mischen.

Post Comment