Abnehmtipps >

Gesündigt? Dann hilft der Entlastungstag


Wer sein Gewicht halten möchte, der muss trotzdem den Stoffwechsel schonen. Ein Entlastungstag ist die ideale Lösung für alle, die gerne schlemmen und keine Diät machen wollen.

Diät bedeutet Umstellung

Nicht jeder, der an einem Tag einmal weniger isst, macht gleich eine Diät! Einen sogenannten Entlastungstag sollte man auf jeden Fall einlegen, wenn man gerne und häufig Nudeln und Reis sowie Brot verspeist. An einem Tag sollte man seinem Stoffwechsel ein bisschen Ruhe gönnen. Am Entlastungstag muss man aber nicht fasten. Man isst nur keine Kohlenhydratbomben, wie Nudeln, Reis oder Brot!

Entlastungstag einführen

Der sogenannte Entlastungstag bedeutet für den Stoffwechsel regelrecht einen Tag „Urlaub“. Auch wer gerade eine Diät macht und wissentlich gesündigt hat, sollte einen solchen Tag einlegen. Überschüssige Kilos wird man durch den Entlastungstag nicht los. Dafür muss man seine Ernährung schon längerfristig umstellen. Am Entlastungstag werden aber nur leicht verdauliche Lebensmittel verzehrt, die auch nur wenige Kalorien haben. Das bringt den Stoffwechsel in Schwung und man hat während einer Diät die „Sünde“ schon recht gut wieder ausgleichen können. Aus dem Entlastungstag kann man auch einen reinen Obsttag oder Gemüsetag machen. Auch ein Safttag eignet sich. Trinken muss man an einem solchen Tag allgemein viel.

Post Comment