Sport-Diät >

Abnehmen mit Aquafitness


Aquafitness galt sehr lange Zeit als typischer Rentnersport, der Grund dafür bestand darin, dass man lediglich ein Schwimmbecken voll mit Rentnern gesehen hat, die lustig im Schwimmbad Aquafitness Übungen durchführten. Diese Zeiten sind jedoch vorbei heute zählt die Aquafitness mit zu den Trendsportarten, dass immer mehr Menschen anzieht. Wer Aquafitness durchführen möchte, sollte als aller erstes seine Eitelkeit im Fach lassen, denn sind wir alle mal ehrlich lustig aussehen tut das Rumgehopse schon. Aber Aquafitness hat auch einen sehr effektiven Vorteil, denn die Übungen im Wasser lassen die Kilos schnell purzeln. Mit den Übungen zur Aquafitness kann man, wenn das gewünscht ist, schnell und erfolgreich abnehmen.

Was ist Aquafitness eigentlich?
Der Mensch hat schon früh erkannt, das Wasser eine Therapie und gesundheitsfördernde Möglichkeit bietet. Aus diesem Grund machen sich immer mehr Fitness- und auch Wellnessbereiche das Element Wasser zunutze. Aquafitness nutzt vor allem die physikalischen Eigenschaften des Wassers, um Menschen dabei zu helfen schnell einige Pfunde loszuwerden.

Die Dichte des Wassers ist wesentlich höher als die der Luft, was wiederum für mehr Widerstand bei Sportübungen führt. Dadurch wird die Fettverbrennung wesentlich besser angeregt und das Herz-Kreislauf-System arbeitet effektiver. Aquafitness hat aber noch einen anderen Vorteil, als einfach nur das schnelle Abnehmen, es schon die Gelenke und ist deswegen für Menschen mit Übergewicht besonders geeignet. Das Wasser reduziert das Körpergewicht um 1/10, dadurch werden nicht nur Gelenke und Bänder geschont, sondern auch Wirbelsäule und der Beckenbereich. Aquafitness ist eine ausschließlich im Wasser durchgeführte Sportübung. Die Fitnessübungen muss man sich etwas anders vorstellen als an Land. Nutzer bekommen Gewichte und Hanteln in die Hände gedrückt und wandern damit durch das Becken oder führen Aerobic Übungen durch.

AquafitnessWas bringt einem die Aquafitness?
Durch den hohen Widerstand des Wassers und dem doch hohe Bewegungsaufwand im Wasser, ist Aquafitness bestens dafür geeignet schnell einige Kilos zu verlieren. Die Muskulatur im Körper hat dabei die Aufgabe ständig gegen den Widerstand des Wassers anzukämpfen, wodurch ein Muskelaufbau und ein erhöhter Kalorienverbrauch gefördert werden. Eine Stunde Aquafitness verbrennt bis zu 800 Kalorien, mehr als bei jeder anderen Sportart.

Das Abnehmen mit Aquafitness ist spielend leicht, denn durch die kühle Wirkung des Wassers, wird die Anstrengung des Körpers nicht wahrgenommen. Zusätzlich wird die Durchblutung angeregt und Verspannungen in den Muskeln werden gelockert.

Unterschiedliche Sportarten der Aquafitness
Die Aquafitness fasst unterschiedliche Sportarten, mit denen man schnell Kalorien verbrennen kann.

  • Aqua-Robic: Hier trainiert man besonders Brust, Bauch und Po
  • Aqua-Walking: Diese Sportart besteht aus dem Wandern durch das Schwimmbecken.
  • Aqua-Jogging: Es trainiert wie das normale Joggen auch die Ausdauer.
  • Aqua-Fatburning: Bekämpft mit besonders anstrengenden Übungen die Fettansätze.
  • Aqua-Dancing: Hier steht der Spaß im Vordergrund, Tanzen im Wasser kann aber auch zur Fettverbrennung genutzt werden.
  • Aqua-Power: hier geht es um schnelle und abwechslungsreiche Bewegungen.
  • Aqua-Zumba: Zumba geht auch im Wasser und bringt zusätzlich mit Musik ausreichend Spaß.

Zahlreiche Schwimmbäder bieten diese Kurse bereits an. Um beim Aquafitness erfolge verspüren zu können ist es wichtig, regelmäßig an einem Kurs teilzunehmen. Die Kurse dauern meistens eine Stunde.

Fazit:
Aquafitness macht also nicht nur Spaß, es stärkt das Immunsystem, schon Gelenke, Bänder und Knochen, sorgt dafür, dass man schnell an Gewicht verliert und er setzt das Herz-Kreislauf-System in Gang. Wer also schnell mal in einer Stunde 800 kcal verlieren möchte, sollte sich in die Badeklamotten schwingen und den Sprung ins Nass wagen.

Post Comment