Know-How

Stoffwechsel Diät

Die Stoffwechsel-Diät oder auch Metabolic-Balance-Diät genannt verspricht ein schnelles Abnehmen durch die Anregung des Stoffwechsels. Dadurch soll ebenfalls der JoJo-Effekt ausbleiben und Erfolge beim Abnehmen langfristig anhalten. In den folgenden Absätzen sind alle wichtigen Fakten mit den Vor- und Nachteilen der Diät dargelegt.

Wie funktioniert die Stoffwechsel-Diät?

Der Grundgedanke der Stoffwechsel-Diät lautet, dass deutlich zu viele Kohlenhydrate konsumiert werden, was durch Schwankungen des Blutzuckers zu Heißhunger führt. Durch das Reduzieren vieler Kohlenhydrate muss der Körper die benötigte Energie nun aus den Fettreserven und Eiweißen beziehen, was zu dem gewünschten Abnehmen führt. Um den Mangel an Kohlenhydraten auszugleichen, werden diese durch Eiweiße ersetzt. Somit handelt es sich bei der Stoffwechsel-Diät im Grunde um eine Form der Low-Carb-Diät.

Durch den erhöhten Konsum von Eiweißen wir der Insulinspiegel des Körpers auf einem gleichmäßigen Level gehalten, wodurch ein schneller Gewichtsverlust nochmals wahrscheinlicher ist. Wichtig dabei ist, dass die Kohlenhydrate lediglich reduziert werden und nicht komplett ausgelassen werden.

Dabei sind in Lebensmitteln wie Hähnchenfleisch oder Fisch besonders viele Eiweiße enthalten. Typischerweise wird auch auf viel Obst und Gemüse zurückgegriffen, da diese Nahrungsmittel nicht viele Kohlenhydrate enthalten. Allerdings muss hier auch auf Obst geachtet werden, welches nicht viel Zucker enthält. Auf Lebensmittel wie Reis, Nudeln oder sämtliche getreidehaltige Lebensmittel wird komplett verzichtet.

Die Stoffwechsel-Diät wird normalerweise über einen Zeitraum von 14 Tagen durchgeführt. Die Diät wird in der Regel so lange wiederholt, bis das Wunschgewicht erreicht ist.

Welche Lebensmittel werden verwendet?

Die zwei Hauptbestandteile der Diät sind Fleisch und Fisch sowie Obst und Gemüse. Dabei wird fettarmes Fleisch wie Hähnchenfleisch verwendet, welches ganze 16 Gramm Eiweiß und nur 1 Gramm Fett bei 75 Kalorien pro 100 Gramm enthält. Fettarmer Fisch wie Kabeljau weist ähnliche Nährwerte auf. Auf viel Gemüse und Obst sollte nicht nur aufgrund der Kohlenhydrate geachtet werden, sondern auch wegen der Vitamine, welche in einer Diät besonders wichtig sind. Beispielsweise kann hier auf Karotten, Brokkoli, Salat, Spinat oder Tomaten zurückgegriffen werden, da diese Lebensmittel nur wenige Kalorien und viele Vitamine enthalten. Als Obst eignen sich sämtliche Arten von Beeren sehr gut, welche meistens nur zwischen 4 und 6 Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm aufweisen. Auch Äpfel oder Melonen sind ideale Obstsorten für die Stoffwechsel-Diät. Auf Öle und Fette sowie Salz wird nur in geringen Maßen zurückgegriffen.

Tipps für die Stoffwechsel-Diät

Grundsätzlich sollte versucht werden, so vielseitig wie möglich zu kochen. Viele Menschen verfallen in einer Diät in das Stadium, immer sehr einseitig zu essen. Die Stoffwechsel-Diät lässt jedoch einen individuellen Ernährungsplan zu, solange sich an die Regeln gehalten wird. Werden Kohlenhydrate in Maßen konsumiert, so sollte definitiv auf die Aufnahme komplexer Kohlenhydrate geachtet werden. Dies macht auf Sinn, wenn während der Diät Sport getrieben wird.

Um welche Art von Diät handelt es sich?

Es handelt sich bei der Diät im Grunde um eine Art der Low-Carb-Diät, allerdings wird dabei nicht komplett auf Kohlenhydrate verzichtet, da diese essenziell für den Körper sind. Der Fokus der Diät liegt auf dem Metabolismus, welcher beschleunigt werden soll. Dabei gibt es verschiedene Formen der Stoffwechsel-Diät. Neben der Max Planck Diät und der Blutgruppendiät gibt es die Metabolic-Balance-Diät, welche die bekannteste Form ist. Bei dieser wird der Ernährungsplan individuell auf jede Person abgestimmt.

Vorteile

Dadurch, dass die Kohlenhydrate ausgelassen werden, sind Erfolge beim Abnehmen garantiert. Ebenso wird der Körper während der Diät entgiftet und entschlackt, was zu einem gesunden und gut funktionierenden Körper führt. Erwiesenermaßen wird der Stoffwechsel während der Diät angeregt und beschleunigt. Dies hat den großen Vorteil, dass auch nach der Diät ein schnellerer Stoffwechsel vorhanden ist und somit der JoJo-Effekt ausbleibt. Durch die Balance des Stoffwechsels, welche geschaffen wird, können Stoffwechselkrankheiten wie Darmentzündungen, Verdauungsstörungen oder Heißhungerattacken ausgeschlossen werden. Ein gleichmäßiger Metabolismus führt ebenso dazu, dass Müdigkeit während des Tages ausbleibt und Krankheiten wie Diabetes vorgebeugt werden können.

Nachteile und eventuelle Gefahren

Wenn viel Eiweiß vom Körper aufgenommen wird, kann das zu Störungen der Verdauung führen. Auch dadurch, dass auf Fett weitgehend verzichtet wird, ist dies auf Dauer nicht gesund, weshalb die Diät nur 14 Tage am Stück durchgezogen werden sollte. Wie bei jeder Diät erfordert auch diese ein hohes Durchhaltevermögen und Disziplin. Für Veganer eignet sich die Diät kaum, da große Mengen an Fleisch und Fisch konsumiert werden.

Was ist zu beachten und was ist erlaubt beziehungsweise verboten?

Wie schon zuvor beschrieben sind die Hauptnahrungsmittel in der Stoffwechsel-Diät Fleisch und Fisch sowie Gemüse und Obst. Kleine Mengen von gesunden Fetten wie Leinöl oder Kokosöl beziehungsweise Nüsse sind auch erlaubt. Gänzlich verzichtet werden sollte auf Zucker und sämtliche Lebensmittel, in welchen zusätzlicher Zucker enthalten ist. Dazu zählen auch zuckerhaltige Getränke. Wie bei den meisten Diäten sollte auch auf Alkohol verzichtet werden.

Muss Sport zusätzlich zu der Stoffwechsel-Diät getrieben werden?

Grundsätzlich kann die Stoffwechsel-Diät wie alle anderen Diäten auch ohne Sport durchgezogen werden und es werden trotzdem Erfolge beim Abnehmen sichtbar. Allerdings ist es nie falsch Sport zu treiben, da dieser dem Körper gut tut und den Prozess des Abnehmens beschleunigt.

Ähnliche Diäten

Eine ähnliche Diät ist die Low-Carb-Diät, bei welcher komplett auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Diese wird allerdings teilweise oft abgewandelt, indem auch ein kleiner Teil von Kohlenhydraten konsumiert wird. Die Low-Carb-Diät wird dann meist auch länger durchgeführt als die Stoffwechsel-Diät.

Kosten der Diät

Je nachdem, welche Qualität das Fleisch und der Fisch haben sollen können die Kosten für die Diät etwas höher sein. Falls Nahrungsergänzungsmittel für Vitamine oder Fette gekauft werden, fallen ebenfalls höhere Kosten an. Allerdings halten sich die Kosten in Grenzen, da auch auf sämtliche Lebensmittel mit vielen Kohlenhydraten weitestgehend verzichtet wird.

Fazit

Mit der Stoffwechsel-Diät kann durchaus abgenommen werden und der Stoffwechsel langfristig beschleunigt werden. Die Diät ist eher für einen kurzen Zeitraum gedacht und sollte nicht länger als 2 Wochen am Stück durchgezogen werden, da ansonsten gesundheitliche Risiken entstehen können. Außerdem sollte so vielseitig und nachhaltig, wie es die Diät zulässt, gekocht werden. Auf die ausreichende Zufuhr von Vitaminen durch Obst und Gemüse ist ebenfalls zu achten. Der JoJo-Effekt sollte umgangen werden, indem während der Diät weiterhin die gesunden beziehungsweise komplexen Lebensmittel in Maßen konsumiert werden. Letztendlich sollte diese Form der Diät auf den eigenen Körper angepasst werden, dann können mit der Diät definitiv langfristige Erfolge erzielt werden.

Post Comment